Bestandteil der Baby Erstausstattung ist natürlich ein Kleiderschrank für den kleinen Wurm

Welchen Kleiderschrank wir für das Babyzimmer anschaffen, war ziemlich schnell entschieden, auch hier haben wir auf ein Modell von IKEA zurückgegriffen, genau genommen ist es der SUNDVIK Kleiderschrank. Und das lag ehrlich gesagt gar nicht daran, dass der nun so super toll ist, wobei der schon gut aussieht. Bevor wir uns für diesen Kleiderschrank entschieden haben, waren wir auch noch in anderen Möbelhäusern und in Babyfachgeschäften. Dabei war die Aufteilung der Schränke immer ähnlich, der Preis aber total unterschiedlich.

Der SUNDVIK Kleiderschrank kostet 150 Euro, während vergleichbare Modelle im Möbelgeschäft 500 Euro kosteten. Warum? Ehrlich gesagt keine Ahnung, wir haben da keinen großen Unterschied festgestellt.

Die Aufteilung von unserem Kleiderschrank im Babyzimmer

Wir haben bei der Aufteilung darauf geachtet, dass wir keine großartige Anzahl von Fächern brauchen. Da unsere Wickelkommode ja bereits acht Schubladen hat, war dies beim Kleiderschrank nicht mehr notwendig. Die erste Babykleidung haben wir in Größe 56 und 62 (kleiner Teil auch schon in 68, wenn es super süß war ;-)) gekauft. Bodys, Strampler und Co. mit Größe 56 haben wir in der Wickelkommode verstaut, um beim Wickeln den Kleinen nicht alleine liegen lassen zu müssen, während man selber zum Kleiderschrank läuft. Die kurzen Wege sind sicherer und natürlich auch deutlich bequemer beim Wickeln.

Der SUNDVIK Kleiderschrank von IKEA steht bei uns im Babyzimmer
Der offene SUNDVIK Kleiderschrank im Babyzimmer

Die Kleidung in Größe 62 haben wir zunächst im Kleiderschrank platziert, den Großteil einfach oben auf dem Brett. Dazu haben wir einige Kleidungsstücke wie Jäckchen oder auch einen zweiten Babyschlafsack im Schrank aufgehängt.

Oben auf dem Schrank haben wir noch drei Boxen für Kleinkram stehen. Eine davon haben wir beispielsweise für Schrauben und Werkzeug einzelner Teile verwendet, denn Dinge wie das Babybett oder das Beistellbett kann man später umbauen. Um die Teile nicht in zwei Jahren suchen zu müssen, haben wir sie direkt im Zimmer platziert. Die anderen beiden Boxen verwenden wir für Kleinkram, ehrlicherweise haben wir sie auch eher wegen der Optik angeschafft und weniger, weil wir den Platz unbedingt brauchten 🙂

Für die dreckige Wäsche

Da ja vor allem am Anfang sehr viel gewaschen wird, haben wir uns das hier ganz einfach gemacht. Wir haben einfach drei Boxen gekauft, die wir aufeinander gestellt haben. Da schmeißen wir die Wäsche direkt sortiert in die richtige Box und können diese bei Bedarf einfach direkt zur Waschmaschine tragen, ohne noch großartig umsortieren oder umfüllen zu müssen.

Boxen von IKEA für die dreckige Wäsche im Babyzimmer
Boxen als Wäschekorb für die Baby Erstausstattung

Unseren Kleiderschrank online finden

Wir haben bei IKEA den SUNDVIK Kleiderschrank und die SORTERA Abfalleimer gekauft. Wenn Ihr keinen IKEA in der Nähe habt, dann habe ich euch nachfolgend mal drei alternative Kleiderschränke aufgeführt, die wir auch sehr gut gefunden haben.

Schrank mit mehr Stauraum
374,99 EUR
Stand: 18. November 2019 20:06 Uhr
Amazon Prime
Anzeige
Schrank mit Ablagefächern
352,94 EUR
Stand: 18. November 2019 20:06 Uhr
Amazon Prime
Anzeige
Witzig, weil beliebig erweiterbar
N/A
Stand: 18. November 2019 20:06 Uhr
Anzeige

Merke dir den Beitrag auf Pinterest

Der erste Kleiderschrank für unseren kleinen Spatz
Wir haben uns im Babyzimmer für einen IKEA SUNDVIK Kleiderschrank entschieden
Der erste Kleiderschrank im Babyzimmer ist ein IKEA SUNDVIK Schrank

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein.