Autospiegel Baby - Spiegel für die Babyschale und den Autositz

Wir haben uns bei der Anschaffung der Babyschale im Fachgeschäft beraten lassen und hatten uns danach sehr schnell dafür entschieden, eine rückwärtsgerichtete Babyschale zu verwenden.

Der „Trend“ kommt aus Skandinavien, wo es mittlerweile wohl sogar Pflicht ist, die Babys rückwärts fahren zu lassen. Das hat den Vorteil, dass sie bei einem Frontalaufprall besser geschützt sind. Der Kopf vom Baby ist im Vergleich zum restlichen Körper nämlich so schwer, dass die Wirbelsäule bei einem Aufprall überdehnt und zu schweren Verletzten führt. Deshalb: Rückwärts gerichtet.

Was die gute Dame mit uns aber so gar nicht besprochen hat, war die Frage, wie wir das Baby denn sehen können und dass wir einen Autospiegel kaufen sollten. Denn immer umdrehen geht ja nicht. Neben der Tatsache, dass man den Nachwuchs ja sowieso nicht sehen kann, ist das natürlich auch enorm gefährlich im Straßenverkehr.

Autospiegel Baby – Welches Modell für den besten Durchblick?

Wir sind dann sehr zügig nach der Geburt noch mal in den Fachhandel und haben uns einen Baby Autospiegel besorgt. Dabei waren wir von der Auswahl etwas überrascht, denn es gab genau ein einziges Modell. Aber gut, wird schon passen, schnell gekauft und an der Kopfstütze vor der Babyschale montiert. Wir mussten dann aber relativ schnell feststellen, dass dieses Modell nicht gut ist.

Der Baby Autospiegel war an sich schon nicht so groß. Dadurch, dass er auch noch rund war, war das Sichtfenster insgesamt nicht sonderlich groß. Dazu kam, dass der Spiegel nicht neigbar war, sondern in sich eine Wölbung hatte, was aber auch nicht optimal war.

Also haben wir dann doch wieder die Onlineshops durchstöbert und sehr schnell ein neues Modell mit guten Bewertungen gefunden.

Das schlafende Baby ist im Autospiegel gut erkennbar

Autospiegel Baby – Groß, rechteckig, neigbar, günstig

Neigbarer Babyspiegel
15,49 EUR
Stand: 23. August 2019 12:34 Uhr
Amazon Prime
Anzeige
So viel vorab: Die guten Bewertungen sind berechtigt, mit diesem Autospiegel sind wir ebenfalls sehr zufrieden und sprechen hiermit gerne die Empfehlung aus!

Die Montage ist sehr einfach, der Autospiegel verfügt über zwei Gurte mit Schnallen, womit der Spiegel ganz einfach an der Kopfstütze befestigt wird. Darüber hinaus verfügt er über ein Gelenk, wodurch man den Spiegel in so ziemlich jede benötigte Position neigen kann.

Und das Wichtigste: Man erkennt den eigenen Nachwuchs sehr gut. Zum einen, wenn man sich als Fahrer/in umdreht, was man natürlich nur an Ampeln und auf Parkplätzen tun sollte. Es ist aber auch gar nicht notwendig, denn wir sehen nun auch durch den Rückspiegel alles wunderbar und freuen uns jedes Mal, wenn der kleine Mann ganz entspannt sitzt und schaut.

Der Autospiegel für die Babyschale passt übrigens auch wunderbar für unseren Kinderautositz, den wir nach etwa fünf bis sechs Monaten gekauft haben.

Dank dem Autospiegel für die Babyschale haben wir im Auto alles im Blick
Unser Baby Autospiegel ist schön groß, neigbar und günstig

Was sehr süß ist: Man verwendet die rückwärtsgerichtete Schale ja auch, damit das Baby nicht so sehr von den Eindrücken erschlagen wird, die von vorne auf ihn einprasseln. Und auch hier scheint es sich zu bewahrheiten, der kleine Mann ist ganz entspannt und schaut immer zur Seite aus dem Fenster. Das ist sehr niedlich zu beobachten 🙂

Merke dir den Beitrag auf Pinterest

Autospiegel Baby – Spiegel für die Babyschale und den Autositz, um den Nachwuchs immer im Blick zu haben
Baby durch den Rückspiegel zu sehen ist deutlich sicherer als umdrehen
Mehr Sicherheit beim Autofahren dank Spiegel für den Autositz und die Babyschale

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein.